GHV Wandsbek e.V.
Der Hundesportverein Ihrer Wahl

Prüfungen 2016


Frühjahrsprüfung

am 23.04.2016

Leistungsrichter: Torsten Müller
Prüfungsleiter: Ewald Möller
Fährtenleger: Heidemarie Sötje, Ewald Möller
Schutzdiensthelfer: Ricardo Molitor, Torsten Krutz
 

Begleithundprüfung / Verhaltenstest
Name
Hund
Stufe
A
B
C
Ges.
Note
Pl.
Kathrin Werth
Emma
BH/VT
-
-
-
-
bestanden
1
Lara Böck
Tyson BH/VT - - - - bestanden
2
Josephine Lisch Odin SKN -
-
- - bestanden -
Aneta Kanani
Quorum Mecklenburger Büffel
SKN
-
-
-
-
bestanden
-

Fährtenprüfung
Name Hund Stufe A B C Ges. Note Pl.
Georgette Möller
Rieke v. d. wilden Rabbits
FPr 3 88  -  - 88 g 1

Gebrauchshundprüfung nach Internationaler Prüfungs Ordnung (IPO)
Name Hund Stufe A B C Ges. Note Pl.
Maik Klimas
Quast v. Hause Werner IPO 2 Dis qua lifik ation o.K. -
Matthias Klimek
Brahms v. d. Flammenbrut IPO 2 90 87 82 259 g 2
Melanie Rau Rani v. d. wilden Rabbits IPO 3 100 99 91 290 v 1
Dagmar Jacobsen Zoe v. Haus Cismar IPO 3 96 78 Ab bruch o.K. -

Das typische Aprilwetter hatte uns zum Glück während der Vorführungen verschont. Kurz vor der Siegerehrung und nach Beendigung der Prüfung zeigte der oft zitierte Wettergott, was er zu leisten im Stande war: Regenschauer und Hagel mit nächtlichem Schneegestöber.

Wie sonst auch immer bei unseren Prüfungen ging es frühzeitig zum Fährten. Um 7:45 Uhr begrüßten wir Leistungsrichter Torsten Müller, alle Teilnehmer und Zuschauer. Danach fuhren wir zügig ins Gelände, wo die Fährtenleger Heidi und Ewald auf staubtrockenem Acker die zwei 2er und und drei 3er Fährten legten. Für unsere vierbeinigen Teilnehmer bedeutete das beim Absuchen höchste Konzentration. Mit zwei vorzüglichen (Rani errechte 100 und Zoe 96 Punkte), einem sehr guten, einem guten und einem befriedigendem Werturteil fuhren wir super zufrieden
zurück in den Verein, wo bereits ein leckeres Frühstück auf uns wartete.

Josephine und Aneta bestanden ihren Sachkundenachweis, um sich auf einer späteren Begleithundprüfung sehr entspannt und ausschließlich ihren praktischen Vorführungen widmen zu können.

Chipkontrolle und Unbefangenheitsüberprüfung verliefen bei allen Teilnehmern problemlos. Torsten Müller brachte ein Chiplesegerät der neuesten Generation zum Einsatz. Die äußerst sensible Empfindlichkeit des Gerätes ermöglichte eine super schnelle Erkennung. Das schätzten alle Teams außerordentlich.

Jubel und besondere Freude kam auf, nachdem Kathrin mit Emma und Lara mit Tyson vom Leistungsrichter erfuhren, dass beide ihre Begleithundprüfung bestanden hatten. Das hatte zuvor bei Kathrin und Lara, aber besonders auch bei Georgette als ihrer Trainerin, während der gezeigten Vorführungen stärkstes Herzklopfen verursacht. Beide Teams trainierten hart, regelmäßig und ausdauernd für diese Veranstaltung, was jetzt mit Erfolg belohnt wurde.

Bei den IPO-Unterordnungsübungen sahen wir sehr schöne Vorführungen. Melanie und Rani erreichten mit 99 Punkten ein "vorzüglich", was einfach eine Augenweide für Leistungsrichter und Zuschauer darstellte. Unser Gast vom SV, Maik Klimas, hatte leider Pech, da sein Rüde Quast das Bringholz so sehr liebte, dass er es trotz mehrmaliger Aufforderung mit dem Hörzeichen "Aus" nicht hergeben wollte. Da musste der Leistungsrichter dann schließlich einschreiten und eine  "Disqualifikation wegen Ungehorsams" aussprechen. Damit war die Prüfung für Quast leider gelaufen. Er brauchte zum Schutzdienst nicht mehr anzutreten.

In der dritten Abteilung, also im Schutzdienst, sahen wir eine Vorführung von Rani, die mit der Wertnote "sehr gut" beurteilt wurde und eine Vorführung von Brahms die ein "gut" erreichte. Das Team Dagmar und Zoe hatte leider Pech, da es den Schutzdienst abbrechen mußte. Laut Leistungsrichter Torsten Müller wird das bei entsprechend gezielter Ausbildung bei der nächsten Prüfung wieder wettgemacht sein.

Zusammenfassend ist festzustellen, das wir wieder eine schöne und harmonsiche Prüfung erlebt haben. Dazu haben alle Teilnehmer, Helfer, Gäste und vor allem auch unser Leistungrichter Torsten Müller beigetragen. Der hatte in seiner einzigartigen menschlichen und verständnisvollen Art für ein Wohlfühlklima gesorgt.
Gefreut haben wir uns auch über die zahlreich erschienenen Gäste aus den "Nachbarvereinen". Herzlichen Dank an alle.




Herbstprüfung
am 22.10.2016

Leistungsrichter: Martin Lemke
Prüfungsleiter: Ewald Möller
Fährtenleger: Heidemarie Sötje, Ewald Möller
Schutzdiensthelfer: Ricardo Molitor




Begleithundprüfung / Verhaltenstest
Name
Hund
Stufe
A
B
C
Ges.
Note
Pl.
Ricardo Molitor
Enzo v.d. schwarzen Garde
BH/VT
-
60
-
60
bestanden
1
Sandra Trutnau
QuoVadis v. Mecklenbg. Büffel
BH/VT
-
55
-
55
bestanden 
2
Josephine Lisch
Odin
BH/VT
-
52
-
52
bestanden 
3
Aneta Kanani
Quorum v. Mecklenbg. Büffel
BH/VT
-
52
-
52
bestanden 
4
Maren Klimas
Dana a.d. Aurumzwinger
BH/VT
-
52
-
52
bestanden 
5
Heidemarie Sötje
Eyka v. Nordsiek
BH/VT
-
35
-
35
nicht best.
6
Heike Michalewski
Aristoteles
BH/VT
-
-
-
-
nicht best. 
7

Fährtenprüfung
Name Hund Stufe A B C Ges. Note Pl.
Marie Socias y Pütz
Chico
FPr 2
91 - - 91 SG 1
Georgette Möller
Rieke v. d. wilden Rabbits
FPr 3 50  -  - 50 M 2

Gebrauchshundprüfung nach Internationaler Prüfungs Ordnung (IPO)
Name Hund Stufe A B C Ges. Note Pl.
Maik Klimas
Quast v. Hause Werner IPO 2 Dis qua lifik ation o.K. -
Dagmar Jacobsen
Zoe v. Haus Cismar IPO 3 97 86 87 270 SG 1
Dirk Viemann Watch v. Greifenring IPO 3 79 90 86 255 G 2
Matthias Klimek Brahms v. d. Flammenbrut IPO 3 39 93 91 223 M  3 

Nach langer und intensiver Vorbereitungszeit war nun endlich der Termin zur Vorführung des Erlernten gekommen. Die Spannung und Nervosität der Teilnehmer war kaum noch zu überbieten. So freuten wir uns, dass uns der Leistungsrichter Martin Lemke nach 4 Jahren wieder zugeteilt wurde. Er konte in seiner ruhigen und sachlichen Art die angespannte Atmosphäre in ein angenehmes Klima verwandeln.

Wie immer, ging es frühzeitig ins Fährtengelände, wo uns Neusaatacker erwarteten. Das Wetter spielte trotz negativer Prognosen mit und ließ uns alle Fährten im Trockenen absuchen. Leider konnten zwei Teams ihr Ziel nicht erreichen, da der Leistungsrichter nach Überlaufen von Winkeln abbrechen mußte. Positiv sind die "vorzüglichen" und "sehr guten" Leistungen von Zoe, Quast und Watch zu betrachten.

Zurückgekehrt erwartete uns im Vereinsheim ein leckeres Frühstück, dass von Maren, Sandra und Julia perfekt vorbereitet wurde. Danach hatte Christian Prestin die Fragen des Sachkundenachweises zu beantworten. Das gelang ihm vortrefflich und er erhielt anschließend seinen Nachweis.

Vor dem Mittag haben wir dann den Block der IPO Hunde vorführen lassen und nachmittags die Gruppe der Begleithunde. Unter den Begleithunden befand sich die "hitzige" Hündin Dana a. d. Aurumzwinger, die ganz zum Ende der Abteilungen vorgeführt wurde. Bei den IPO Hunden hatte Maik Klimas mit seinem Rüden Quast leider das gleiche Problem wie im Frühjahr: Quast liebte das Bringholz so sehr, dass er es trotz mehrmaliger Aufforderung mit dem Hörzeichen "Aus" nicht hergeben wollte. Da musste der Leistungsrichter dann erneut einschreiten und eine  "Disqualifikation wegen Ungehorsams" aussprechen. Und das alles, nachdem in der Übungsphase vor dieser Prüfung das Problem bereits gelöst zu sein schien und Quast zuvor eine Fährte mit 95 Punkten abgeliefert hatte. Schade!! Die Vorführungen von Matthias mit Brahms, Dagmar mit Zoe und Dirk mit Watch waren sehr schön anzusehen und wurden entsprechend mit vielen Punkten belohnt. 

Für die Hungrigen, meist waren das die Zusachauer und nicht die Teilnehmer, war nun endlich die Zeit für das Mittagessen gekommen. Es gab ein sehr schmackhaftes Züricher Geschnetzeltes, das Maren und ihre Crew hervorragend zubereitet und ausgegeben haben. Vielen Dank dafür.

Am Nachmittag hat dann endlich die Stunde für die Beginner, sprich für die Teams, die die Begleithundprüfung ablegen wollten, geschlagen. Alle 7 Hunde wurden erstmalig zur Begleithundprüfung mit Verhaltenstest (BH/VT) geführt. Da war die Aufregung erwartungsgemäß sehr hoch. Ricardo Molitor erreichte mit Enzo bei der Vorführung auf dem Übungsplatz die Maximalpunktzahl von 60. Herzlichen Glückwunsch dazu. Aber auch die anderen Teilnehmer brauchten sich mit ihren Leistungen nicht zu verstecken. Das zeigen die erreichten Punktzahlen in der obigen Tabelle. Leider konnten 2 Teams ihr Ziel nicht erreichen und mußten deshalb an der Prüfung im Verkehr nicht mehr teilnehmen. Alle anderen meisterten den so genannten "Straßenteil" hervorragend und bestanden ihre BH/VT. Wir gratulieren dazu herzlich.

Nachdem alle Ergebnisse in das neue Online System Caniva eingegeben, die Leistungsurkunden ausgefüllt und die Siegerurkunden ausgedruckt waren, konnte die Siegerehrung kurz vor Einbruch der Dunkelheit auf dem Übungsplatz mit den teilnehmenden Hunden durchgeführt werden. Ein herzliches Dankeschön an Leistungsrichter, Fährtenleger, Schutzdiensthelfer, Gruppenmitglieder, Schießbeauftragten und alle hilfreichen Hände, die zum Gelingen dieser großen Prüfung mit 14 Teilnehmern beigetragen haben. Außerdem sei den Besuchern, auch aus den Nachbarvereinen, unser Dankeschön für ihr Kommen ausgesprochen. Wir hoffen sie haben sich bei uns wohlgefühlt und kommen gerne wieder. Wir "Wandsbeker" haben unser "Bestes" gegeben.