GHV Wandsbek e.V.
Der Hundesportverein Ihrer Wahl

Prüfungen 2015

Frühjahrsprüfung
am 11.04.2015

Leistungsrichter: Harald Polomsky
Prüfungsleiter: Ewald Möller
Fährtenleger: Ewald Möller
Schutzdiensthelfer: Torsten Krutz

 

Begleithundprüfung / Verhaltenstest
Name
Hund
Stufe
A
B
C
Ges.
Note
Pl.
Manuela Brandt-Engelke
Bruno
BH/VT/SKN
-
-
-
-
nicht best

Nadine Walde-Berghoff
Sep BH/VT - 48 - 48W bestanden
3
Patricia Semprich Don BH/VT/SKN -
46
- 46 bestanden
1
Bianca Kreit
Koko v. Nienburger Land
BH/VT
-
42
-
42
bestanden
2
     W = Wiederholer. Dieses wird bei der Platzierung berücksichtigt

Fährtenprüfung
Name Hund Stufe A B C Ges. Note Pl.
Heidemarie Sötje
Unkas v. Herrenholz
FPr 1
92 - - 92 sg 2
Georgette Möller
Rieke v. d. wilden Rabbits
FPr 3 97  -  - 97 v 1

Unterordnungsprüfung
Name Hund Stufe A B C Ges. Note Pl.
Christian Kuhmichel Fighter v. d. Herdergang UPr 3
- 86 - 86 g 1

Schutzdienstprüfung
Name Hund Stufe A B C Ges. Note Pl.
Jens Markmann Nadira v. d. wilden Rabbits SPr 1 - - 90 90 sg 1

Gebrauchshundprüfung nach Internationaler Prüfungs Ordnung (IPO)
Name Hund Stufe A B C Ges. Note Pl.
Melanie Rau Rani v. d. wilden Rabbits IPO 3 98 97 100 295 v 1
Dagmar Jacobsen Zoe v. Haus Cismar IPO 3 90 83 88 261 g 2

Die Fahnen waren hochgezogen und alle wussten: Es ist Prüfung angesagt im GHV. Unseren Leistungsrichter Harald Polomsky und alle GHS Teilnehmer begrüßten wir um 7:30 Uhr im Verein und wünschten allen Teilnehmern viel Erfolg.

Die ersten Fährten konnten wir bei bestem Wetter auf ein Gelände mit Wintersaat legen. Somit waren gute Verhältnisse für eine erfolgreiche Fährtenarbeit gegeben. Wertnoten von "sehr gut" bis "vorzüglich" konnten erreicht werden. Auch bei den anschließenden Unterordnungsvorführungen, die nach einem ausgiebigen Frühstück gezeigt wurden, konnten respektable Wertnoten bis hin zum "vorzüglich" erzielt werden. Die abschließenden Schutzdienste wurden mit 88, 90 und 100 Punkten beendet! Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer im GHS-Bereich.

Besonders gratulieren wir der Tagessiegerin Melanie Rau mit ihrer Hündin Rani v. d. wilden Rabbits, die mit einer beachtlichen Leistung insgesamt  295 Punkte und das Werturteil "vorzüglich" erreichte. Das Team hat sich damit für die Hamburger Landesmeisterschaft im August qualifiziert. Besonders sind die 100 Punkte im Schutzdienst hervorzuheben, die nun wirklich sehr selten erzielt werden können! Zeigt es doch, dass sich der GHV Wandsbek mit seinem Schutzdiensthelfer Torsten Krutz auf dem richtigen und erfolgreichen Ausbildungsweg befindet. 

Nach dem Mittagessen kamen die Begleithunde zum Einsatz. Vorher wurde von drei Teilnehmerinnen (Kathrin Werth, Manuela Brand-Engelke und Patricia Semprich) die geforderte Sachkunde in schriftlicher Form nachgewiesen. Bei den Unterordnungsübungen auf dem Übungsplatz konnte Manuela mit ihrem Bruno leider nicht bestehen. Bruno hatte zu große Sehnsucht nach seinem Herrchen Mark und wollte fortwährend zu ihm hin. Alle 3 anderen (Patricia, Nadine und Bianca) absolvierten, teils mit erklärenden und hilfreichen Worten unseres Leistungsrichters Harald Polomsky, ihre Gehorsamsübungen und bestanden diesen praktischen Teil. So wurden sie zur nachfolgenden Prüfung im Verkehr zugelassen und haben auch diesen mit Bravour bestanden. Herzliche Glückwünsche an die Erfolgreichen. Manuela und Bruno werden es hoffentlich im Herbst erneut angehen, dann wird Herrchen wohl zu Hause bleiben müssen.

Leider machte uns der oft zitierte Wettergott inmitten der Siegerehrung dann noch einen Strich durch die Rechnung: Mussten wir doch schnellstens vor dem einsetzenden Regenschauer unter das Vordach flüchten.

Abschließend danken wir Maren für ihre Verpflegungskünste und den "Ersatz-Grillhelfern" Jens und Horst, die unseren Grillmeister Manfred vertraten. Manfred befindet sich derzeitig in der Reha in Malente. Wir wünschen ihm auch von dieser Stelle baldige Wiederherstellung seiner Gesundheit und hoffen, dass er schnell wieder bei uns zum Einsatz kommen wird. 

Zu allerletzt sagen wir herzlichen Dank an den Leistungsrichter Harald Polomsky, der nicht nur die Punkte vergab und die erzielten Ergebnisse verständnisvoll erklärte sondern der auch in seiner menschlichen, hilfreichen und freundlichen Art die Prüfungsteilnehmer sehr positiv beeindruckte.    



Herbstprüfung
am 17.10.2015

Leistungsrichter: Frank Bukowski
Prüfungsleiter: Ewald Möller
Fährtenleger: Ewald Möller
Schutzdiensthelfer: Torsten Krutz




Begleithundprüfung / Verhaltenstest
 
 
Name
Hund
Stufe
A
B
C
Ges.
Note
Pl.
Kathrin Werth
Emma
BH/VT
-
-
-
-
nicht best

Rebecca Schmahl
Emma BH/VT -  46 - 46W bestanden 2
Lara Böck Tyson BH/VT/SKN -
-
- - nicht best

Patricia Semprich
Don
BH/VT
-
-
-
-
nicht best

Marie Socias y Pütz Chico BH/VT/SKN -  43 - 43 bestanden 1
Manuela Brandt-Engelke Bruno BH/VT  -  - - - nicht best  
     W = Wiederholer. Dieses wird bei der Platzierung berücksichtigt

Fährtenprüfung

Name Hund Stufe A B C Ges. Note Pl.
Heidemarie Sötje
Unkas v. Herrenholz
FPr 1
59 - - 59 m -
Dagmar Jacobsen
Zoe v. Haus Cismar
FPr 3 100 - - 100 v 1
Georgette Möller
Rieke v. d. wilden Rabbits
FPr 3 98  -  - 98 v 2
Melanie Rau Rani. v. d. wilden Rabbits FPr 3 97  - - 97 v 3

Gebrauchshundprüfung nach Internationaler Prüfungs Ordnung (IPO)
Name Hund Stufe A B C Ges. Note Pl.
Ricardo Molitor Troll v. Seewolf IPO 3 88 86 90 264 g 1


Der oft zitierte Wettergott hatte es gut mit uns gemeint: Trotz angekündigtem Regen blieb es vom Beginn der Fährtenarbeit bis hin zur Siegerehrung trocken.

Die Prüfung selbst begann wie geplant mit dem Treffen um 7:30 Uhr im Verein. Es dämmerte gerade als wir den Leistungsrichter Frank Bukowski und die Teilnehmer begrüßten. Zügig ging es dann ins Fährtengelände, wo sogleich mit dem Legen der Fährten begonnen wurde. Beim Absuchen der Fährten bekamen wir, mit leider einer Ausnahme, vorzügliche Leistungen zu sehen. Dagmar erreichte mit ihrer Zoe v. Haus Cismar in der FPr3 die Maximalpunktzahl von 100!! Besser geht es nicht. Mit nur kleinen Abstrichen, ebenfalls in der Klasse FPr3, erzielten  Georgette Möller mit Rieke v. d. wilden Rabbits 98 und Melanie Rau mit Rani v. d. wilden Rabbits vorzügliche 97 Punkte. Gaststarter Ricardo Molitor bekam mit seinem Hund Troll v. Seewolf 88 Punkte, da Troll am ersten Gegenstand etwas haderte. Heidemarie Sötje hatte mit ihrem Unkas v. Herrenholz etwas Pech, da Unkas beide Gegenstände deutlich zu früh angezeigt hatte. So erreichte das Team leider nur 59 Punkte.

Lara Böck, Marie Socias y Pütz und Heike Michalewski bestanden ihre Sachkundeprüfung und wurden damit zur BH Prüfung zugelassen. Anschließend überprüfte der Leistungsrichter die Unbefangenheit und Identität aller teilnehmenden Hunde ohne Probleme.

Nun kam, passend zum Wetter, der dunklere Teil der Prüfung: Die Unterordnungsvorführungen der Begleithunde. Von 6 Teilnehmern konnten leider nur 2 bestehen und die geforderten 42 Punkte erzielen. Dieses war mangelndem Gehorsam wie auch dem nassem Untergrund bei der Ablegeübung geschuldet. Die Verkehrssicherheit der beiden verbliebenen Teams Marie Socias y Pütz mit Chico und Rebecca Schmahl mit Emma wurde vom Leistungsrichter Frank Bukowski festgestellt. Beide Teams bestanden ihre Begleithundprüfung einschließlich Verhaltenstest.

Ricardo Molitor zeigte mit Troll v. Seewolf wie gewohnt eine solide Leistung in der Unterordnung und einen sehr guten Schutzdienst. Er bestand die IPO3 mit 264 Punkten und dem Werturteil gut.

Zur Siegerehrung gab es nicht nur für jede bestandene Prüfung die herzlichsten Glückwünsche, einen Pokal und eine individuelle Urkunde, sondern auch für alle Vierbeiner ein „lecker Würstchen“. So ging dann eine Prüfung zu Ende, von der wir alle wieder etwas lernen konnten. Schwerpunkte und Fokussierung der Ausbildung wurden mit der Zielsetzung, gezeigte Fehler auf der nächsten Prüfung im Frühjahr 2016 nicht wieder auftreten zu lassen, bereits erkannt. Der Winter gibt allen viel Zeit zum Trainieren.

Dank sei an dieser Stelle allen Helfern gesagt: Der Platz befand sich in einem einwandfreien Zustand, obwohl es durch die vorangegangenen, tagelangen Regengüsse an einigen Stellen etwas feucht war. Der Rasen war gemäht und das Laub beseitigt. Dank an Jens und Torsten. Die Gruppe funktionierte wieder einwandfrei, Torsten kam als Schutzdiensthelfer diesmal nicht gerade ins Schwitzen, machte seine Sache aber trotzdem gut: Troll erhielt schließlich sehr gute 90 Punkte. Allen Kuchenspendern sei unser Dank ausgesprochen. Die Kuchen schmeckten wie auch das Frühstück und das Mittagessen hervorragend lecker. Maren Markmann erhielt als „Verpflegungschefin“ einen Blumenstrauß überreicht. Vielen Dank auch an Julia Glunz und Sandra Trutnau.

Abschließend bedanken wir uns bei unserem Leistungsrichter Frank Bukowski, der wie gewohnt mit seinen korrekten und konsequenten Beurteilungen die Punkte vergab. Weitere Fotos sind in der Galerie unter Herbstprüfung 2015 zu finden.