GHV Wandsbek e.V.
Der Hundesportverein Ihrer Wahl

Dies & Das


Weihnachtskaffee am 17. Dezember 2016
Erneut ist es dem Festausschuss gelungen, uns Mitgliedern schöne und kurzweilige Stunden zu bereiten.

Wir Vereinsmitglieder waren eingeladen um 15 Uhr an einem kostenfreien Weihnachtskaffee teilzunehmen. Alles war wieder perfekt vorbereitet und unser Vereinsheim fanden wir im weihnachtlich geschmückten Zustand vor.

Schon beim Betreten strömte unseren empfindsamen Nasen ein aromatischer Kaffee- und Kuchen-, sowie ein herzhafter Glühweingeruch entgegen. Einige Mitglieder hatten ihr ganzes Können und ihr großartiges Talent in die Herstellung von leckeren Torten und schmackhaften Weihnachtsgebäck gelegt. So konnten wir uns alle dem köstlichen Genuss des Schlemmens hingeben. Daneben wurde sich über alle wichtigen und aktuellen Dinge des Lebens unterhalten. Man hat sich dabei also gerne einem Klönschnack, wie man in Hamburg sagt, hingegeben. 

Der Festausschuss hatte mit der Einladung auch die Teilnahme an einem "Julklapp für Hunde" angekündigt. Alle Anwesenden sind diesem Aufruf gefolgt. Wie man sehen kann, kamen viele Geschenke zusammen, über die sich nicht nur unsere Vierbeiner gefreut haben

Nach einigen Stunden ging der gemütliche Nachmittag vorüber und die Stühle leerten sich. Dem Festausschuss sei an dieser Stelle unser aller Dank ausgesprochen. Wir haben uns wieder sehr wohl gefühlt und hoffen, dass sich alle Festausschussmitglieder auf der nächsten Jahreshauptversammlung am 28. Januar 2017 wieder wählen lassen. Bis dahin wünscht der Vorstand allen Mitgliedern ein besinnliches und frohes Weihnachtsfest sowie ein erfolgreiches und glückliches, gesundes neues Jahr. Unser erster Übungsbetrieb findet am 4. Januar 2017 statt.  
Weitere Fotos finden Sie unter der Rubrik "Galerie" "Weihnachtskaffee 2016".

Sommerfest am 10. September 2016
Das sind Sie, …. unsere Helden der Feste.
Heike, Christian, Josephine, Tobias und Patricia (v.l.n.r.)
Sie waren es, die unseren Übungsplatz in ein Meer von Luftballons und Lampions verwandelt haben.

Alles zum Anlass unseres Sommerfestes im 83. Jahr unseres Bestehens. Das war die erste größere Veranstaltung, bei der sich der im Februar neu gewählte Festausschuss beweisen sollte. Und eines kann man bereits zu Anfang betonen: Das haben Sie meisterlich gemacht!! Dazu sprechen wir vom Vorstand hier ganz offiziell unsere höchste Anerkennung für Organisation und Durchführung dieses Festes aus. Alle Teilnehmer waren beeindruckt von der Vielfalt des Programms und des reibungslosen Ablaufs. Wichtig war, dass nicht nur unsere Mitglieder und Gäste Spaß und Freude hatten, auch unsere Hunde nahmen daran teil. Bei schönstem Sommerwetter im September konnten wir alle den Tag ganz unbeschwert erleben.

 

 

 

 

 

 


Nachdem wir schmackhafte Kuchen und Torten genossen hatten starteten die Aktivitäten.


Es wurde ein s.g. „moderner Vierkampf“ mit Hund und Hundeführer durchgeführt. Heike erklärte die Regularien.

Jede Übung wurde getrennt bewertet und abschließend gab es einen Vierkampfmeister.


So begann es mit einem Slalomlauf bei dem eine „Knackwurst“ vom HF mit 2 Stäben festgehalten werden musste. Gelang das nicht und die Wurst fiel auf den Boden, hatte der Hund einen Vorteil: Er fraß die Wurst, … aber die Platzierung war weg.
In der zweiten Sparte sollten die Teams einen Limbo-Tanz vorführen. Das gab bei heißen Limbo Rhythmen einen großen Spaß, an dem auch die Zuschauer mit Anfeuerungen aktiv teilnahmen. Einige Starter machten das ausgezeichnet, andere hatten Limbo mit „Häschen in der Grube“ verwechselt. Aber es machte allen einen unbändigen Spaß.

 

 

 


Danach wurde eine Hindernisstrecke durchlaufen, wobei es auch einige Überraschungen gab.

 

 

 

Als Letztes kam eine Denksportaufgabe ins Spiel. Ein Fragebogen "Rund um den Hund" musste ausgefüllt werden. Da gab es eine Menge Gesprächsstoff und viele Diskussionen. Dürfen Hunde Tomaten oder Paprikas fressen? Sieger wurden Maria, Kathrin, Aneta und Jens.

 

 

 


Nur wer an allen 4 Wettkampfsparten teilgenommen hatte konnte in die Entscheidung des Vierkampfes eingreifen. Sieger wurden Michelle mit Shadow, Kathrin mit Emma und Maria mit Socke.

So waren einige Stunden ins Land gezogen und bei einigen machte sich ein Gefühl im Magen bemerkbar, das signalisierte, es könnte eine Füllung vorteilhaft sein. Dann kam Tobias großer Einsatz. Als Grillmeister versorgte er uns mit leckerem Grillgut, welches die Anwesenden mit Salaten und verschiedenen Knoblauchcremes aus der Salatbar ergänzten. Alles mundete herrlich und jeder fand etwas nach seinem Geschmack.

Ein Punkt sei noch besonders zu betonen: Die köstlichen Mixgetränke, auch ohne Alkohol, fanden reißenden Absatz. Diese kühlen, schmackhaften Getränke passten natürlich perfekt in die sommerliche Atmosphäre dieses Tages. Als die Dämmerung hereinbrach konnten die unzähligen bunten Leuchten und Laternen zur Stimmung unseres Festes ihren Beitrag leisten. Dieser Tag wird uns lange in Erinnerung bleiben und als Vorbild für kommende Veranstaltungen dienen.

Zuletzt möchten wir uns nicht nur beim Festausschuss, sondern auch bei allen Freiwilligen, die mit Rat und Tat sowie mit Spenden zum Gelingen dieses Festes beigetragen haben, sehr herzlich bedanken. Es war ein „toller Tag“!   

Anmerkung: Sie finden zusätzliche Informationen in Form vieler Fotos auf dieser Internetseite unter dem Register "Galerie" und "Sommerfest 2016".



Gemeinschaftsarbeit am 2. Juli 2016
Der zweite gemeinschaftliche Einsatz in diesem Jahr zur Verschönerung unserer Platzanlage fand bei schlechtem Wetter und bester Laune aller Beteiligten statt. Wie üblich starteten unsere zahlreich erschienenen Mitglieder mit einem leckeren Frühstück. Dann ging es in die "Nässe". Am späten Mittag war alles das, was machbar war geschafft und der Übungsbetrieb konnte starten. Vielen Dank an alle erschienenen Mitglieder.





 





3. Schutzdiensthelfer-Workshop beim GHV Wandsbek
Am 29.11.2015 veranstaltete der Landesverband Hamburg mit seinem verantwortlichen Obmann für Gebrauchshundsport, dem Leistungsrichter Sören Roggenbau, den 3. Schutzdiensthelfer-Workshop beim GHV Wandsbek. In erster Linie sollte hier ein Erfahrungsaustausch zwischen „alten Hasen“ und „Junghelfern“ erfolgen. Nach einem reichhaltigen Frühstück startete Sören mit einer kurzen Einführung. Anschließend erklärte er ausführlich die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Aufbauarbeit von Junghunden. Dazu wurden auch Videofilme aus dem vielfältigen Programm von Working-Dog zwecks Erkennung und Einschätzung von positiven und negativen Situationen herangezogen. Dann ging es auf den Übungsplatz zur praktischen Arbeit. 10 Helfer hatten ihre Teilnahme angesagt und diverse Hunde zum Training mitgebracht. Unterbrochen wurde dieser schweißtreibende Teil nur durch ein schmackhaftes Mittagessen. Danach ging es kontinuierlich weiter: Es wurden diverse Übungsteile gezeigt, besprochen und Verbesserungen umgesetzt. Gegen 16:30 Uhr wurden Helfer und Hundeführer dann in den „Rest-Sonntag" entlassen. Sören dankte in seiner Abschlussbesprechung allen Teilnehmern für einen sehr konstruktiven Workshop, von dem jeder etwas mit nach Hause und zur Anwendung in seinem Verein nehmen könne. Dem Beobachter fiel die uneingeschränkte positive und lockere Stimmung unter den Aktiven auf. So macht „Lernen“ Spaß. Vielen Dank an Sören, an alle Helfer mit ihren Hundeführern und Hunden. Wir vom GHV Wandsbek haben uns gefreut, euch als Gäste auf unserem Übungsgelände begrüßt zu haben. Anschauliches Fotomaterial finden Sie auf unserer Seite im Register "Galerie" unter "Helfer-Workshop 3"  Erfolgreiche Teilnahme Wandsbeker Teams bei auswärtigen Herbstprüfungen 2016 Drei Wandsbeker Hundeführerinnen haben mit ihren Hunden erfolgreich an auswärtigen Herbstprüfungen teilgenommen: - Karthrin Kaddi Heidmüller mit Cloud v. Malihattan in BH/VT mit 60 Punkten. - Melanie Rau mit Rani v.d. wilden Rabbits in FPr3 mit 96 Punkten. - Dajana Maselkowski mit Juma v. Mecklenburger Büffel in FH2 mit 100 Punkten. - Melanie Rau mit Rani v.d. wilden Rabbits in FPr3 mit 97 und BgH1 mit 100 Punkten. Dazu gratulieren wir allen herzlich und wünschen den Teams auch für die Zukunft ein erfolgreiches Abschneiden Hochzeit auf See

 

 

Unsere Mitglieder Barbara Ramp und Holger Wilke haben am 7. Oktober aus ganzem Herzen den Sprung ins Eheglück gemacht. Dazu gratulieren wir Ihnen herzlich. 
Eigentlich sollte die Traunug auf der Ostsee stattfinden, aber leider wurde der Kapitän krank. So geschah der festliche Akt an der Pier im Hafen. Das tat der Freude aber überhaupt keinen Abbruch, wie man auf dem Foto unschwer erkennen kann. Die Schäferhündin Kessi als Familienmitglied war bei der Feier natürlich auch dabei. Wir wünschen Barbara und Holger eine glückliche und harmonische Zukunft.

 

Hamburger Meisterschaft im Gebrauchshundsport -
Melanie Rau mit Rani v.d. wilden Rabbits zeigte die beste Unterordnung

Am 29. und 30. August 2015 fand beim PHV Bille die diesjährige Hamburger Meisterschaft im Gebrauchshundsport statt. Dort belegte "unsere Melle" mit ihrer Rani einen hervorragenden fünften Platz, indem das Team 267 Punkte erreichte. Leider war Rani auf der Fährte nicht wie gewohnt auf der Spur und überlief einen Gegenstand. Das machte sie aber in der Unterordnung wieder wett. Dort gewann sie mit 98 Punkten den Pokal für den Tagessieger mit der besten Unterordnung. Beim Schutzdienst hat leider ein kleiner Fehler beim Transport den Sprung auf´s Treppchen verhindert. Es fehlten nur 2 Punkte. 
Wir Wandsbeker sind stolz auf die beiden und gratulieren auf das Herzlichste zu diesem Erfolg. Gleichzeitig möchten wir dem  Trainer und Schutzdiensthelfer Torsten, sowie den zahlreich erschienenen Wandsbeker Schlachtenbummlern danken, die Melle und Rani bei ihren Vorführungen mit viel Applaus und Zustimmung unterstützt haben.
Gemeinschaftsarbeit am 1. August 2015 Es war wieder soweit: Die allseits geliebte Gemeinschaftsarbeit musste wieder durchgeführt werden. Damit wir nicht im "Grün" ersticken wurden diverse Aktivitäten notwendig. Nach dem traditionellen gemeinsamen Frühstück, ging es bei sonnigem Wetter (das hätten wir uns auf unserem Sommerfest vor einer Woche gewünscht) gut gelaunt an die Arbeit. 
Torsten auf dem jüngst reparierten und jetzt wieder einsatzbereiten Rasenmäher
Nach der Zwangspause gab es viel zu tun ... Bevor es richtig losgeht noch ein kleiner Service am Kantenschneider Die Feinarbeiten werden vom Chef persönlich mit dem Handmäher erledigt Das Unkraut vom Eingangsweg musste weichen ... ... das ist sehr mühsam Julia mit einem Lächeln bei der Arbeit ... ... zuerst muss alles ausführlich besprochen werden ... Die Boxen werden blitzblank ... ... genauso wie die Fenster durch Bianca mit ihrem Fenstersauger Holger meint: Der Container muss doch voll zu kriegen sein ... Allen Beteiligten sei an dieser Stelle der Dank unseres Platzwartes Jens Markmann ausgesprochen. Wir haben viel geschafft, was unserem Übungsplatz im Park wieder zu gewohnter Schönheit verholfen hat. Die nächste Gemeinschaftsarbeit findet am 26.09.2015, drei Wochen vor unserer Herbstprüfung, statt. Diesen Tag sollten sich unsere Mitglieder schon jetzt freihalten. Polizei-Helikopter auf dem Übungsplatz Am Mittwochnachmittag waren wir sehr überrascht einen Polizei-Helikopter auf unserem Übungsplatz landen zu sehen. Um Gerüchten vorzubeugen: Hierbei handelt es sich nicht um eine vom Verein neu ins Programm aufgenommene Pilotenausbildung. Es ging um einen Polizeieinsatz mit dem Ziel flüchtige Kriminelle zu verfolgen. Die Fertigstellung der Baumaßnahme Grillplatz Nach all den aufwendigen Vorbereitungsarbeiten konnten wir nun endlich unseren Grilltresen einweihen. Dazu gab es Grillgut und erstmalig "Pommes satt".
"Da ist uns eine gute Arbeit gelungen, die unseren Verein noch attaktiver macht" meinte Platzwart und 2. Vorsitzender Jens Markmann. Er bedankte sich bei allen Helfern, die zu dem Gelingen dieses Projektes beigetragen haben. Wie man sieht, hat ein Teil des Vorstandes schon mal mit zufriedenen Gesichtern Platz genommen. 






Die Baumaßnahme schreitet voran

Damit unsere Platzanlage noch schöner und funktioneller wird haben wir am 24. Mai begonnen den hinteren Teil der Terrasse mit einer Seitenwand zu versehen. Das verbessert dort den Komfort duch weniger Zugluft, dient dem Schallschutz für Anwohner und begrenzt gleichzeitig unseren Grillstand, der danach zum Umbau ansteht. Packen wir es an!
Am 31. Mai haben unsere tatkräftigen Mitglieder Horst und Manfred mit Unterstützung von Jens die Seitenwand mit dem Grundgerüst erweitert. Jetzt bleibt "nur noch" die Verkleidung. Am 7. Juni wurde mit der Verkleidung begonnen. Ein deutlicher Fortschritt. Weitere Maßnahmen werden detailliert und ausführlich in der Baubesprechung festgelegt. Die äußere Verkleidung wurde am 14.Juni fast fertiggestellt.

 

 



Am 5. Juli haben wir es fast geschafft. Verschönerungsarbeiten an Fenster und Außenwand werden das Ganze noch abrunden. Danach soll es mit einem neuen Grilltresen, der direkt an die Seitenwand anschließen wird (siehe Bild links in der Mitte), weitergehen. Besonderer Dank gilt unseren Baumeistern Manfred, Horst und Jens!
Und was wären wir ohne die Unterstützung und Übersicht von Ewald. Der mit Rat und Tat sowie großem Einfühlungsvermögen uns immer voran bringt. Und dieses nicht nur bei Baumaßnahmen, sondern in allen Belangen die den Verein GHV Wandsbek betreffen.


Baumaßnahme Grillplatz (Anfang)

Der begonnene Umbau unseres Grillplatzes unter dem Vordach ließ aufwendigere Arbeiten, als ursprünglich geplant, notwendig werden. Zuerst wurde die hintere Seitenwand errichtet. Danach sollte der alte Grilltresen abgerissen und neu erbaut werden. Dazu konnte es jedoch noch nicht kommen, da das Vordach in diesem Bereich undicht wurde. Regenwasser von oben auf den neuen Einbau war keinesfalls wünschenswert. Also mussten wir mit der aufwendigen Reparatur des Daches beginnen. Diese wurde jetzt am 8. November abgeschlossen. Wie man auf dem vorletzten Foto erkennen kann, muss zwar noch ein Farbanstrich von unten erfolgen, aber das Dach ist dicht und wir können wie ursprünglich geplant fortfahren.








Übungstag am Sonnabend, den 5. Juli 2015
Nachdem die "heiße" Sonne von dicken Regenwolken verdeckt wurde, kam es zu heftigen Schauern am späten Nachmittag. Da hieß es nur noch: Abwarten ... und Limonade trinken! Anschließend konnten wir dann mit dem Schutzdienst fortfahren.




Osterfeuer und Angrillen

Am Ostersamstag haben wir im Verein wieder unser "kleines" Osterfeuer entzündet. Gleichzeitig wurde an diesem Tag zum ersten Mal in diesem Jahr der Holzkohlengrill aktviert.

Es war einer der bislang wenigen sonnigen Tage in diesem Frühjahr, der sich für dererlei Aktivitäten anbot. So waren dann auch etliche Mitglieder bis nach dem Schutzdienst geblieben, um in der Nähe des wärmenden Osterfeuers mit einem kühlen Getränk in der Hand noch ein wenig zu plauschen.


Grillmeister Jens in seinem Metier.

Zwischendurch sorgten leckeres Grillfleisch und köstlicher Nudelsalat zusammen mit frisch frittierten Pommes für das leibliche Wohl. Allen schien es zu munden und nicht wenige baten um Nachschlag!
Wir wünschen allen, die nicht dabei sein konnten, auf diesem Wege ein frohes Osterfest!


Außerdem freuten wir uns, dass unser Mitglied "Manni", nach längerer krankheitsbedingter Abwesenheit, wieder bei und mit uns sein konnte.

Der Tierarzt kam am 28.03.2015

Herr Dr. med. vet. Christoph Kotzian kam wieder zu uns, um mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Viele unserer Vereinshunde bekamen u.a. "ihre" Spritze und sind nun wieder und weiterhin gegen Tollwut, Leptospirose, Parvovirose, etc. geschützt. Der nächste Impftermin im Verein wird im Herbst 2 Wochen vor unserer Prüfung sein.



Welpenplatz

Nachdem die Zäune um den Welpenplatz erneuert, bzw. repariert wurden, war es jetzt an der Zeit die Voraussetzung für einen "schönen" Untergrund zu sorgen. Dazu hat "Platzchef" Jens" persönlich die Rasensaat ausgebracht. Nach einer 5-wöchigen Sperre ist der Welpenplatz inzwischen wieder einsatzbereit. Hochzeit am Freitag den 13. Am Freitag, den 13 Juni, trauten unsere Vorstandsmitglieder Sandra und René sich ihr Ja-Wort zu geben. Dazu erschienen 15 Vereinsmitglieder mit 12 Hunden am Standesamt Wandsbek, um dort Spalier zu stehen und dem Brautpaar viel Glück zu wünschen. Hier schon mal ganz aktuell und vorab einige Impressionen. Weitere Bilder finden Sie in der Galerie.

 

 



Die Reiskörner fliegen ...

Ein Prosit auf das Brautpaar mit einem 3 fachen "wau-wau" Emma hatte besondere Glückwünsche zu überbringen




"Osterfeuer und Angrillen"

Am Ostersonnabend haben sich einige Mitglieder nach dem Übungsbetrieb spontan zusammengefunden, um ein kleines Osterfeuer in unserer "sicheren Tonne" zu entfachen. Außerdem wurde die Grillsaison eröffnet. Manfred versorgte uns mit saftigem Grillfleisch und leckeren Würstchen. Alle hatten viel Spaß und einen guten Appetit!
 




Zaunerneuerung

Wie Sie beim Betrachten der nachfolgenden Fotos erkennen können ist die Erneuerung unseres Zaunes im Zugangsbereich jetzt abgeschlossen.
Das Eingangstor wurde ebenfalls erneuert und vielleicht werden Sie es beim nächsten Öffnen bemerken: Es gibt einen "normalen" Türdrücker. Dadurch haben Sie jetzt keine Chance mehr sich die Finger beim Bedienen der "alten" Verriegelung einzuklemmen.
Besonders bedanken möchten wir uns bei Jens Markmann, Manfred Jacobsen und René Ganz für ihren Arbeitseinsatz und für ihre Unterstützung der ausführenden Fa. Senkpiel.






Maren´s leckere Brötchen und saftiges Grillgut

Zu den Übungstagen laden die leckeren Brötchen immer wieder zum Verzehr ein. Dadurch wird für uns Vereinsmitglieder nicht nur unser Hunger gestillt sondern die "Hälften" bescheren uns ausserdem einen vorzüglichen Genuss.
Jetzt im Sommerhalbjahr wird sonnabends auch dann und wann wieder gegrillt.